Seit 13 Jahren nix passiert

Ich frage mich als Teilnehmer der  Lükex 2007, warum jede Menge Erkenntnisse im Umgang mit einer solchen Krise  gewonnen wurden, aber daraus keine Konsequenzen gezogen wurden. Thema war damals eine Pandemie. Bei der Übung waren 30 Millionen infiziert. In der Übung gab es 300.000 Tote. Dann erst beschloss der Krisenstab in der Übung die Schließung der Schulen. Hier sind wir also einen Schritt schneller als damals. Aber damals wurde auch die Bevorratung von Atemmasken, Schutzanzügen und Desinfektionsmitteln geprüft und ein Mangel festgestellt. Ist seit 13 Jahren aber nix passiert. Das werden wir wohl nach der Krise mal mit der Politik und den Abgeordneten ernsthaft diskutieren müssen. Nämlich in dem Sinne, was sie im Sinne der Untreue ihrer Verantwortung für die Allgemeinheit alles unterlassen haben.

N.N. Innenministerium Niedersachsen 

(Foto: Falco, pixabay.com)

19. März 2020

Kommentare

  1. Security Freak

    Das grundsätzliche Problem der LÜKEX-Übungen ist, dass es keine “Echt-Übungen” sind, sondern Szenarien nur simuliert werden. Und die entsprechenden Auswertungsdokumente verschwinden dann allzu oft in der Schublade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.