Die Krise verlangt einen langen Atem

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina liefert ein vielzitiertes Papier, das in den heutigen Corona-Gesprächen zwischen Bundesregierung und Ländern Stoff für heftige Diskussion bietet. Im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses steht die Lockerung des Lockdowns. Eines betont die Akademie bereits in der Überschrift ihres am Osterwochenende veröffentlichten Dokumentes: Um Corona einzudämmen, brauche es Nachhaltigkeit.

Das 19-seitige Schriftstück, welches auf dem Dokumentenkanal des Behoerden Blog zum Download bereitsteht, hat es in sich. Eine der vielen Problemkreise, dass es anstößt, sind die drohenden psychischen und sozialen Folgen der Krise, die es unbedingt abzufedern gelte. Vor allem sollen nun Universitäten und Schulen schrittweise geöffnet sowie nachhaltige ökonomische Maßnahmen eingeleitet werden, um der Normalität wieder ein Stück weit näher zu kommen. Welche Strategien das Thinktank dem Staat vorschlägt, können Behörden Blog-Leser hier exklusiv nachlesen.

(Foto: Markus Scholz für die Leopoldina)

15. April 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.