Bremen erlässt “Zweite Coronaverordnung”

Die Freie Hansestadt Bremen hat ihre “Zweite Coronaverordnung” herausgebracht und in dieser, neue Richtlinien und Bestimmungen für den Umgang mit der Pandemie formuliert. Das Dokument kann auf Behoerden.Blog komplett gelesen werden.

Von Kontaktverboten über Quarantänebestimmungen, Reiseverboten und -Einschränkungen, über Schulunterricht und Kulturveranstaltungen, legt die Verordnung Verbote und Gebote auf.

Außerdem ist ein Bußgeldkatalog aufgeführt. Verstöße gegen Corona-Bestimmungen können in Bremen mit bis zu 25.000 Euro geahndet werden.

Zur Einschränkung von Grundrechten heißt es: “Durch diese Rechtsverordnung werden die Grundrechte der Freiheit der Person, der Versammlungsfreiheit, der Freizügigkeit und der Unverletzlichkeit der Wohnung eingeschränkt.”

(Foto: Falco, pixabay.com)

8. Mai 2020

Kommentare

  1. Kriegsminister

    Leider hört man oft einen Gegensatz zwischen “Freiheit” und “Gesundheit” heraus! Doch was nutzt einem die Freiheit im Intensivpflegebett oder im Sarg?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.