Sicherheitsvorsorge nicht vernachlässigen!

“Die wehrpolitischen Versäumnisse der letzten Jahre sind jetzt nicht weniger wichtig geworden, sondern bekommen angesichts der Corona-Situation zusätzliche Bedeutung”, so Karl-Heinz Gimmler (Foto), Leiter des Arbeitskreises Verteidigungs- und Sicherheitspolitik der Werte-Union. “Es ist daher grundlegend, die von Deutschland eingegangenen Verpflichtungen für NATO und EU im Sinne sicherheitspolitischer Solidarität zu erfüllen. Das damit verbundene staatliche Handeln trüge durch Forschung und Beschaffung zusätzlich zur wirtschaftlichen Stabilisierung bei.”

Angesichts globaler Krisen sei es besonders wichtig, dass Deutschland seine grundlegende Sicherheitsvorsorge stärke und diesbezüglich auch den militärischen Aspekt nicht vernachlässige. Dies erleichtere nicht zuletzt auch die Bewältigung von Seuchen und Naturkatastrophen. Die WerteUnion, die konservative Basisbewegung von CDU und CSU, warnt daher ausdrücklich davor, die Corona-Folgen auf Kosten der militärischen Sicherheitsvorsorge beheben zu wollen.

(Foto: K.-H. Gimmler)

14. Mai 2020

Kommentare

  1. Security Freak

    Wahre und wichtige Worte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.