Reservisten der Bundeswehr: Einsatz gegen Corona

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie setzt das Verteidigungsministerium (BMVg) auch auf die Unterstützung von Reservistinnen und Reservisten. Dabei ist die Arbeit der Bundeswehr eng mit zivilen Strukturen verflochten. Um die Ausbreitung des COVID-19-Virus zusammen mit den aktiven Soldaten und den zivilen Stellen schnellstmöglich einzudämmen, haben sich bereits zahlreiche Reservisten gemeldet. Die Hilfeleistung erfolgt auf freiwilliger Basis. Besonders gefragt sind u.a. Reservisten des Sanitätsdienstes (Foto).

Insgesamt, d.h. bei allen Teilstreitkräften (TSK) und Organisationsbereichen, sind etwa 29.000 Reservisten auf besonders ausgewiesenen Stellen in den Strukturen der Bundeswehr beordert. Diese hatten sich zuvor bereiterklärt, in einer bestimmten Dienststelle und für bestimmte Verwendungen regelmäßig als Reservist zu üben. Das ist in Corona-Zeiten umso wichtiger.

(Foto: Bundeswehr, Torsten Kraatz)

15. Mai 2020

Kommentare

  1. Security Freak

    Die Corona-Krise zeigt zudem, wie wichtig die Arbeit im Komando Territoriale Aufgaben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.