Neue Corona-Schutzverordnung in Sachsen

Das Dresdner Landeskabinett hat eine neue, überarbeitete Schutzverordnung gegen das Corona-Virus erlassen. Das Kabinett hat in seiner Sitzung die neue Corona-Schutz-Verordnung verabschiedet. Sie tritt Ende des Monats in Kraft und ist bis Mitte Juli gültig.

Anschließend soll es eine neue Verordnung geben, die auch während der Sommerferien im Freistaat gilt. Die neue Rechtsvorschrift sieht weiterhin die Kontaktbeschränkung sowie das Abstandsgebot von 1,50 Meter und die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Einzelhandel und Öffentlichem Personennahverkehr vor. Gleichzeitig gibt es Lockerungen im Bereich der Familienfeiern. So sind ab dem 30. Juni Familienfeiern außerhalb des privaten Bereichs, etwa in Gaststätten, mit bis zu 100 Personen zugelassen. Alle anderen Vorschriften der aktuell geltenden Corona-Schutz-Verordnung bleiben gültig.

Ab Ende Juni besteht für Kinderkrippen, Kindergärten und die Kindertagespflege im Freistaat zudem wieder die Möglichkeit, zum Regelbetrieb unter Corona-Schutzmaßnahmen zurückzukehren. Offene und teiloffene Betreuungskonzepte sind wieder zulässig und können umgesetzt werden. Demgegenüber gilt der eingeschränkte Regelbetrieb bis zu den Sommerferien weiterhin für den Primarbereich der Grund- und Förderschulen, die Horte und die weiterführenden Schulen.

+ Paragraf

(Foto: Gerd Altmann, pixabay.com)

25. Juni 2020

Kommentare

  1. Security Freak

    Langsam aber sicher verliert man bei den ganzen Verordnungen in den einzelnen Bundesländer, die immer wieder geändert und angepasst werden, den Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.