Kostenlose Corona-Tests gefordert

Der nordrhein-westfälische Landesverband der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) verlangt die Einführung kostenfreier Corona-Tests für alle Vollzugsbeamten im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland. Die Innere Sicherheit könne nur mit gesunden Kollegen aufrechterhalten werden.

Die Fallzahlen würden steigen, heißt es. Eine erste Wache habe bereits geschlossen werden müssen. Die Polizisten bräuchten Gewissheit für sich und ihre Familien. Wichtig sei es nun, vor die Lage zu kommen, vorher zu testen und nicht nur nach positiven Tests zu reagieren.

In Nordrhein-Westfalen können sich inzwischen alle Beschäftigten in Schulen und Kindertagesstätten im 14-täglichen Turnus kostenlos und freiwillig auf eine Corona-Infektion testen lassen. Die Testungen sind vorerst bis zum 9. Oktober alle zwei Wochen und in abwechselndem Turnus bei niedergelassenen Vertragsärzten (insbesondere Hausärzten) und in Testzentren möglich. Voraussetzung dafür ist, dass zur Testung ein Bestätigungsschreiben des jeweiligen Arbeitgebers beziehungsweise für Kindertagespflegepersonen des Jugendamtes vorgelegt wird.

(Foto: mohamed Hassan, pixabay.com)

3. August 2020

Kommentare

  1. Security Freak

    Im Sinne der Fürsorgepflicht des Dienstherrn durchaus eine berechtigte Forderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.