1,4 Millionen Corona-Tests übergeben

Die Expertengruppe Gesundheit des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat eine große Corona-Hilfslieferung an die Afrikanische Union übergeben. Im Rahmen des Corona-Sofortprogramms des Hauses von Minister Gerd Müller (CSU) wurden rund 1,4 Millionen Corona-Tests zur Verfügung gestellt.

Die Afrikanische Union koordiniert die Beschaffung von Labormaterial zur Corona-Bekämpfung in Afrika. Minister Müller erklärte zu der Lieferung: “Corona ist längst nicht besiegt. Weltweit haben sich 17 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert.” Gerade in Entwicklungs- und Schwellenländern stiegen die Zahlen der Neuinfektionen rasant. “Unser Nachbarkontinent Afrika meldet jeden Tag rund 20.000 Neuinfektionen – doppelt so viele wie vor einem Monat”, so Müller weiter. Es müsse alles getan werden, um ein weiteres Ausbreiten einzudämmen. Corona könne nur weltweit oder gar nicht besiegt werden. Viele Länder seien mit ihrer schwachen Gesundheitsinfrastruktur schon jetzt oft überfordert.

(Foto: Shafin Al Asad Protic, pixabay.com)

5. August 2020

Kommentare

  1. Security Freak

    Es wichtig, nicht nur Solidarität innerhalb Europas zu zeigen, sondern auch darüber hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.