Testpflicht kommt

Ab dem morgigen Sonnabend wird es eine Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten auf das Corona-Virus geben. Abstrichmöglichkeiten soll es dabei nicht nur an den Verkehrsflughäfen geben, sondern auch für Bus- und Bahnreisende. Und auch, wer mit dem eigenen Auto aus Risikogebieten heimkehrt, muss sich künftig testen lassen.

Die Analysen selbst sind für die Rückkehrer kostenfrei, was innerhalb der Bevölkerung nicht unbedingt auf Zustimmung trifft. Hier wird eher gefordert, die Kosten dafür den Betroffenen selbst aufzuerlegen. Welche Staaten als Risikogebiete gelten, kann einer online verfügbaren Liste des Robert Koch-Instituts (RKI) entnommen werden.

Derzeit gelten unter anderem als Risikogebiete: Ägypten, Algerien, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Luxemburg sowie Teile Belgiens und Spaniens. Gleiches gilt für Indonesien, Indien, Kuba, die Malediven, Marokko, Südafrika und die Vereinigten Staaten von Amerika.

(Foto: Shafin Al Asad Protic, pixabay.com)

7. August 2020

Kommentare

  1. Kriegsminister

    Warum können die Testkosten nicht integraler Bestandteil von Reisekosten werden – wie Visagebühren oder ähnliches?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.