Flächendeckend Testzentren

In Bayern soll es in Zukunft flächendeckend Zentren für Tests auf eine Infektion mit dem Corona-Virus geben. Das entschied das Kabinett. Insgesamt sollen rund 100 dieser Einrichtungen geschaffen werden.

Künftig soll es im Freistaat in jedem Landkreis sowie in jeder kreisfreien mindestens ein derartiges Zentrum geben. Dadurch sollen Bürger angehalten werden, sich verstärkt testen zu lassen, da sie dafür dann nicht mehr zum Arzt gehen müssen. Reiserückkehrer sollen sich zweimal auf eine Infektion testen lassen. Das erste Mal an der Grenze beziehungsweise am Flughafen, das zweite Mal dann fünf bis sechs Tage später. Dazu werden die Testkapazitäten in Bayern weiter erhöht.

(Foto: Shafin Al Asad Protic, pixabay.com)

11. August 2020

Kommentare

  1. Security Freak

    Hoffentlich klappt es dann aber auch besser mit der Ergebnisübermittlung. Da gab es jüngst ja einige Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.