Ausschreitungen in Leipzig

Im Leipziger Stadtteil Connewitz ist es mehrere Abende und Nächte hintereinander zu Ausschreitungen und Angriffen auf Polizeibeamte gekommen. Diese fanden nach Demonstrationen gegen eine vermeintlich fortschreitende Gentrifizierung sowie die Räumung eines besetzten Hauses statt.

Es wurden Steine und Flaschen auf Polizisten geworfen, mehrere wurden verletzt. Des Weiteren wurden ein auf einem umzäunten Gelände abgestellter Streifenwagen sowie ein Einkaufswagen angezündet und es wurden Barrikaden errichtet. Zudem wurde eine Straßenbahn beschmiert. Mehrere Menschen wurden in Gewahrsam genommen, zahlreiche Strafverfahren eingeleitet. Darunter auch eines wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr, nachdem der Pilot eines Polizeihubschraubers durch einen Laserpointer geblendet worden war.

(Foto: De Havilland, CC BY 2.0, flickr.com)

7. September 2020

Kommentare

  1. Security Freak

    Die Ereignisse zeigen wieder einmal, dass Linksextremismus keinesfalls verharmlost werden darf. Extremismus ist Extremismus; egal aus welchem politischen Spektrum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.