Alle Beiträge von

marco.feldmann

Dienstkleidung recycelt

Dienstkleidung recycelt

Die Kräfte des Zolls tragen mittlerweile blaue und keine grünen Uniformen mehr. Die noch vorhandenen Altbestände werden jedoch nicht vernichtet. Angesichts der Corona-Krise werden sie zu Schutzmasken geschneidert. Aus einem Hemd können bis zu vier Masken entstehen. Den flexibel einstellbaren Gummizug liefern die alten Zoll-Parkas. Dabei arbeitet die Zollverwaltung mit der Berliner Spektrum-NetzWerk-Werkstätte zusammen. (Foto:…

Verbot verworfen

Verbot verworfen

Das Berliner Verwaltungsgericht hat in einer einstweiligen Anordnung entschieden, dass die Polizei eine als Autokorso angemeldete Demonstration genehmigen muss. Der Antragssteller habe ein Anrecht auf die Erteilung einer nach der Corona-Eindämmungsverordnung möglichen Ausnahmegenehmigung vom allgemeinen Versammlungsverbot für Versammlungen mit maximal 20 Personen (Aktenzeichen VG 1 L 147/20). Allerdings wurde dem Antragssteller aufgegeben, der Polizei die…

Demonstrieren trotzt Corona

Demonstrieren trotzt Corona

Aus Sicht der Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist der 1. Mai nicht nur ein Tag der Beschäftigten und ihrer Gewerkschaften, sondern auch ein bedeutender Feiertag des grundgesetzlich verbrieften Rechts auf Versammlungsfreiheit. Das gilt insbesondere in Zeiten der Corona-Krise und der damit einhergehenden Grundrechtseinschränkungen. Darauf macht der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Dietmar Schilff aufmerksam. Er unterstreicht: “Die Polizei…

Gefälschte Aussagen in den Mund gelegt

Gefälschte Aussagen in den Mund gelegt

Angebliche Aussagen des japanischen Nobelpreisträgers und Professors Tasuku Honjo zur Beschaffenheit und zum Ursprung des Corona-Virus haben im digitalen Raum für große Aufregung gesorgt. Schnell zeigte sich aber, dass der Wissenschaftler die Behauptungen nicht getätigt habe. So wurde über einen gefälschten Twitter-Account verbreitet, der Forscher hätte behauptet, das Corona-Virus sei nicht natürlich, sondern künstlich erschaffen…

Großlage in Berlin

Großlage in Berlin

Die Berliner Feuerwehr hatte kürzlich einen Großeinsatz im Zusammenhang mit Corona-Infizierungen zu bewältigen. Aus einer Einrichtung für betreutes Wohnen pflegebedürftiger Menschen mussten 76 Personen in Krankenhäuser transportiert werden. Es gab mindestens 28 bestätigte Corona-Fälle. Weitere Personen zeigten entsprechende Symptome. Die Berliner Feuerwehr war zuvor bereits mehrfach zur selben Adresse alarmiert worden. Nach dem letzten Notruf…

Selbst testen

Selbst testen

Das baden-württembergische Landeskriminalamt (LKA) führt Corona-Tests für Polizeiangehörige ab sofort selbst durch. Davon versprechen sich die Verantwortlichen schnellere Testergebnisse sowie eine größere Planungssicherheit bei der Polizei. Außerdem werden so das Landesgesundheitsamt und andere Untersuchungsstellen entlastet. Dafür weitet das Kriminaltechnische Institut (KTI) des LKA seine Labortätigkeit aus. Innenminister Thomas Strobl (CDU) sagt: “Dass das KTI des…

Jetzt auch direkt im Netz möglich

Jetzt auch direkt im Netz möglich

Entschädigungen für Verdienstausfälle aufgrund der Corona-Pandemie können nun auch online beantragt werden. Dabei können Arbeitgeber und Selbstständige alle erforderlichen Angaben machen und Nachweise hochladen. Die Anträge werden digital an die zuständige Behörde im jeweiligen Land übermittelt. Das Online-Verfahren wurde vom Bundesinnenministerium (BMI) und dem nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium entwickelt. Neben dem Online-Antrag wird den Behörden eine Software…

Zusätzlicher Hubschrauber

Zusätzlicher Hubschrauber

Die ADAC Luftrettung hält temporär einen zusätzlichen Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber (ITH) in Ludwigshafen am Rhein vor. Das sieht eine zwischen dem rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz (SPD) und dem Geschäftsführer der gemeinnützigen ADAC Luftrettung, Frédéric Bruder, vor. Der Auftrag, der der Bewältigung der Corona-Krise dient, ist zunächst bis zum 30. September befristet. Regulär betreibt die ADAC…

DRK geht neue Wege

DRK geht neue Wege

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat einen deutschsprachigen Chatbot zum Umgang mit der Corona-Pandemie eingerichtet. Er arbeitet auf Basis von WhatsApp. Durch den Chatbot erhalten Bürger rund um die Uhr Antworten auf ihre individuellen Fragen zum Umgang mit dem Virus. DRK-Generalsekretär Christian Reuter sagte: “Angesichts der Fülle und Schnelllebigkeit der Meldungen in einer extrem dynamischen…