Digitales

Umfrage: Arbeiten im Home Office

Umfrage: Arbeiten im Home Office

Der Ruf nach mobilem Arbeiten wurde bereits vor Corona stetig lauter. In der Pandemie wurde die Möglichkeit jetzt für viele erstmals realisiert – teilweise quasi über Nacht – wie aus der Not geboren. Behoerden.Blog und Public Sector Insider haben deshalb eine Umfrage gestartet, die sich der neuen Arbeitsrealität widmet. Die Ergebnisse sind erstaunlich eindeutig. Home…

Gemeinsam gegen die Spaltung

Gemeinsam gegen die Spaltung

Die Corona-Krise verstärkt die digitale Kluft in der Welt. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Capgemini Research Institute mit dem Titel „The Great Digital Divide: Why bringing the digitally excluded online should be a global priority“, also zu deutsch: “Die große digitale Spaltung: Warum es eine globale Priorität sein sollte, die digital Ausgeschlossenen…

Corona-App: Pflicht, freiwillig oder mit Anreiz?

Corona-App: Pflicht, freiwillig oder mit Anreiz?

Die Pläne zur Corona-App nehmen allmählich Form an. Die Bundesregierung hat bekanntgegeben, die App zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung mit der Deutschen Telekom und SAP entwickeln zu wollen.Dazu soll ein Ansatz mit dezentraler Datenverarbeitung gefahren werden, um Datenschutzbedenken auszuräumen. Doch Bedenken hin oder her: Wie viele Bürger werden die App am Ende tatsächlich nutzen? Ihren Zweck…

Jetzt auch direkt im Netz möglich

Jetzt auch direkt im Netz möglich

Entschädigungen für Verdienstausfälle aufgrund der Corona-Pandemie können nun auch online beantragt werden. Dabei können Arbeitgeber und Selbstständige alle erforderlichen Angaben machen und Nachweise hochladen. Die Anträge werden digital an die zuständige Behörde im jeweiligen Land übermittelt. Das Online-Verfahren wurde vom Bundesinnenministerium (BMI) und dem nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium entwickelt. Neben dem Online-Antrag wird den Behörden eine Software…

DRK geht neue Wege

DRK geht neue Wege

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat einen deutschsprachigen Chatbot zum Umgang mit der Corona-Pandemie eingerichtet. Er arbeitet auf Basis von WhatsApp. Durch den Chatbot erhalten Bürger rund um die Uhr Antworten auf ihre individuellen Fragen zum Umgang mit dem Virus. DRK-Generalsekretär Christian Reuter sagte: “Angesichts der Fülle und Schnelllebigkeit der Meldungen in einer extrem dynamischen…

Drohnen und Big Data gegen Corona

Drohnen und Big Data gegen Corona

Um die Corona-Pandemie nachhaltig einzudämmen, setzt nicht nur das Robert Koch Institut auf eine App zur Nachverfolgung von Kontaktpersonen. China nutzt eine sogenannte “Close Contact Detection”-App um jedem, der über einen chinesischen Ausweis verfügt, Auskunft über Kontakte mit eventuell infizierten Personen zu geben. Die notwendigen Daten liefern Bewegungsprofile, Krankenhausdaten und Polizeiberichte. Zusätzlich zur Handy-Anwendung setzt…

Neue App

Neue App

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie eine Smartphone-Applikation veröffentlicht. In der “Corona-Datenspende-App” werden die Nutzerdaten pseudonymisiert erhoben. Benötigt werden für die Nutzung der Anwendung neben einem internetfähigen Mobiltelefon ein Fitnessarmband oder eine Smartwatch. Übermittelt werden unter anderem Daten zur Herz- und Pulsfrequenz, zur Körpergrenze, zum Alter sowie zum Geschlecht des Nutzers….

Soforthilfe NRW ab Freitag wieder online

Soforthilfe NRW ab Freitag wieder online

Nachdem Betrüger Daten abgegriffen hatten, wurden Auszahlungen und Antragstellungen für die Corona-Soforthilfe in Nordrhein-Westfalen Ende letzter Woche vorübergehend gestoppt. Ab morgen kann das Angebot der NRW-Soforthilfe voraussichtlich wieder unter soforthilfe-corona.nrw.de abgerufen werden. Die Anträge von Kleinunternehmern, Freiberuflern und Solo-Selbständigen werden zukünftig jedoch einer zusätzlichen Sicherheitsprüfung unterzogen. Das Geld soll schließlich bei den Richtigen ankommen. Nutzern…

DorfFunk und DorfNews für ganz RLP

DorfFunk und DorfNews für ganz RLP

Roger Lewentz, Innenminister von Rheinland Pfalz, gibt die Apps DorfFunk und DorfNews landesweit kostenlos frei. “Während der Corona-Krise sind digitale Infrastrukturen gefragter denn je. […] Mit der landesweiten Freischaltung wollen wir unseren Beitrag leisten, die Menschen digital zusammenzubringen”, so der Minister. Über DorfFunk können sich Anwohner austauschen und Nachbarschaftshilfe organisieren. Vereine, Unternehmen und Kommunen haben…