Gesundheit

Maskenpflicht an Flughäfen?

Maskenpflicht an Flughäfen?

Im Zuge der Corona-Krise könnte es an deutschen Verkehrsflughäfen künftig möglicherweise eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung geben. Masken müssten dann sowohl Mitarbeiter als auch Passagiere tragen. Ausgenommen werden von der Verpflichtung sollen demnach nur Kinder, die jünger als sechs Jahre sind. Der Mund-Nasen-Schutz müsste demnach überall dort getragen werden, wo Mindestabstände gar nicht oder…

Ausbruch in Göttingen

Ausbruch in Göttingen

Im niedersächsischen Göttingen ist es zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen. Bisher wurden dort bereits 35 Personen positiv auf das Virus getestet. Grund für die hohe Zahl sollen private Feiern von Großfamilien sein. Bei diesen sollen die Abstands- und Hygieneregeln sowie die Bestimmungen der Corona-Eindämmungsverordnung nicht immer eingehalten worden sein. Nun läuft die Suche nach weiteren…

Kontaktbeschränkungen verlängert

Kontaktbeschränkungen verlängert

Die im Zuge der Corona-Pandemie eingeführten Kontaktbeschränkungen bleiben vorerst bis zum 29. Juni bestehen. In der Öffentlichkeit treffen dürfen sich vorerst nur maximal zehn Personen oder Angehörige zweier Haushalte treffen. Auf diese Regelungen einigten sich Bund und Länder. Je nach Infektionsgeschehen haben die Länder die Möglichkeit, dies ab 6. Juni zu gestatten oder bei der…

Nationale Reserve angekündigt

Nationale Reserve angekündigt

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will sich für den Aufbau einer nationalen Reserve an Schutzausstattung im Kampf gegen das Corona-Virus einsetzen. Dazu würden dann unter anderem Schutzmasken verschiedener Stufen, Schutzbrillen und Kittel gehören. In der Vergangenheit hatten mehrere Bundesländer Probleme bei der Beschaffung von quantitativ und qualitativ ausreichendem Schutzmaterial gehabt. Oftmals auch, weil die Produktion der…

Grenzwert auch in Bayern gesenkt

Grenzwert auch in Bayern gesenkt

Bund und Länder hatten kürzlich eigentlich festgelegt, dass in Landkreisen und kreisfreien Städten wieder schärfere Maßnahmen gegen das Corona-Virus ergriffen werden müssen, sofern die Zahl der Infektionen höher als 50 pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen ist. Doch immer mehr Länder weichen von diesem Wert ab und setzen ihn herunter. Dies hatte unter…

Für alle Verschwörungstheoretiker bei uns an Bord

Für alle Verschwörungstheoretiker bei uns an Bord

Verschwörungstheorien schießen in der Corona-Pandemie wie Pilze aus dem Boden. Sie machen sich die Verunsicherung der Bevölkerung zu Nutze und tragen in vielen Fällen dazu bei, dass die Gefahr einer Infektion mit SARS-CoV-2 nicht ernst genug genommen wird. Vor allem Polizei und Ordnungsämter, aber auch die Verkehrsbetriebe sind mit den Folgen konfrontiert, denn sie prüfen…

Nicht mehr Gefahr

Nicht mehr Gefahr

Laut Oberlandesgericht (OLG) Hamm sind Untersuchungsgefangene in nordrhein-westfälischen Gefängnissen keinem erhöhten Risiko ausgesetzt, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren. Als Vergleichsgruppe dient die Allgemeinbevölkerung. Ein Untersuchungsgefangener hatte im Rahmen einer Haftbeschwerde behauptet, er sei aufgrund gesundheitlicher Vorschäden besonders ansteckungsgefährdet und werde in der Justizvollzugsanstalt nicht ausreichend vor einer Infektion geschützt. Dort würde der Mindestabstand von…

Masken weiter tragen

Masken weiter tragen

Gerichte in mehreren Bundesländern haben die Zulässigkeit einer Maskenpflicht im Rahmen der Corona-Eindämmungsverordnungen bejaht. Entsprechende Beschlüsse fällten unter anderem die Oberverwaltungsgerichte des Saarlandes und Bremens sowie der baden-württembergische Verwaltungsgerichtshof. Nach Auffassung der Richter in Saarlouis stellt die den Bürgern auferlegte Pflicht, insbesondere bei der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs, während des Aufenthalts in Ladenlokalen und auf…

Noch keine Betriebsabnahme?

Noch keine Betriebsabnahme?

Es ist offenbar fraglich, ob das Corona-Behandlungszentrum auf dem Berliner Messegelände trotz Eröffnung tatsächlich bereits betriebsbereit ist. Die Senatsgesundheitsverwaltung geht davon aus. Der Gesundheitsstadtrat des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, dessen Gesundheitsamt für die Abnahme zuständig ist, widerspricht. Die Betriebsabnahme soll Stadtrat Detlef Wagner (CDU) zufolge erst in der kommenden Woche stattfinden. Auch soll das Behandlungszentrum noch nicht…