Sicherheit

Rettungsdiensttätigkeit deutlich aufwändiger

Rettungsdiensttätigkeit deutlich aufwändiger

Das Corona-Virus hat bei der Berliner Feuerwehr zu einem deutlichen Mehraufwand im Bereich des Rettungsdienstes geführt. Nicht mit Blick auf die reinen Einsatzzahlen. Sehr wohl allerdings bezogen auf die Maßnahmen zum Eigenschutz sowie zur Desinfektion der Einsatzmittel, ganz besonders der Rettungswagen. Das berichtet Sascha Baron von der Feuerwache Suarez. Der 39-Jährige ist im mittleren feuerwehrtechnischen…

Persönlicher Austausch fällt weg

Persönlicher Austausch fällt weg

Berufsvertretungen und Gewerkschaften spüren intern wie extern die Auswirkungen der Corona-Krise. Das gilt auch für die Bundesvereinigung fliegendes Personal der Polizei (BfPP). Hier gebe es nahezu keine persönlichen Gesprächstermine mehr. Auch die Reisetätigkeit sei fast vollständig entfallen, erzählt der BfPP-Bundesvorsitzende Carsten Scharfenberg. “Ich kann derzeit weder politische Termine noch Staffel- oder Messebesuche durchführen.” Auch der…

Österreichisches Bundesheer beendet Corona-Einsatz bei Post

Österreichisches Bundesheer beendet Corona-Einsatz bei Post

Anfang Juni ist der Einsatz des österreichischen Bundesheers (Foto) im Postzentrum Wien-Inzersdorf zu Ende gegangen. Etwas mehr als zwei Wochen waren rund 290 Soldaten und Zivilbedienstete der Streitkräfte im Dienst, um den Betrieb dort aufrechtzuerhalten. Die Post benötigte die Unterstützung des Bundesheeres, das es an zwei Standorten – einem Logistikzentrum im niederösterreichischen Hagenbrunn und eben…

Neue Gruppe

Neue Gruppe

Unter dem Dach des europäischen Polizeiamtes Europol entsteht eine neue Ermittlergruppe im Kampf gegen Finanzkriminalität. Fachleute der Europäischen Union gehen nämlich davon aus, dass die Zahl der Delikte aus den Bereichen Geldwäsche, Betrug oder Korruption im Rahmen der Corona-Krise und des damit verbundenen Einbruchs der Konjunktur anwachsen wird. Sofern das in einzelnen Mitgliedsstaaten nicht sogar…

Pandemiestab aufgelöst

Pandemiestab aufgelöst

Die Berliner Feuerwehr hat ihren im Zuge der Corona-Krise eingerichteten Pandemiestab aufgelöst. Die Lage soll jedoch weiterhin fortlaufend beobachtet werden. Sollten die Infektionszahlen wieder deutlich ansteigen, könnte der Stab rasch reaktiviert werden. Die bisher dort wahrgenommenen Aufgaben werden nun wieder in die Regelorganisation überführt. Im Pandemiestab der Berliner Feuerwehr waren unter anderem mehrere Corona-spezifische Dienstanweisungen…

Binnengrenzkontrollen enden

Binnengrenzkontrollen enden

Anfang kommender Woche enden die aufgrund der Corona-Pandemie von der Bundesregierung eingeführten Grenzkontrollen an den Binnengrenzen. Das betrifft Übergänge nach Österreich, Frankreich, Italien, Dänemark sowie in die Schweiz. Die vorübergehenden Binnengrenzkontrollen im Luftverkehr bei Einreisen aus Spanien enden nach gemeinsamer Abstimmung in beiden Richtungen zum 21. Juni. Damit benötigen Personen, die aus anderen EU-Staaten in…

BWI-Besuch im Zeichen von Corona

BWI-Besuch im Zeichen von Corona

Die BWI-Geschäftsführer Martin Kaloudis (CEO), Katrin Hahn (CRO) und Frank Leidenberger (CDO) begrüßten Anfang Juni Dr. Peter Tauber (Foto), Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung, in der Unternehmenszentrale in Meckenheim. Dabei informierte sich Dr. Tauber über Betrieb und aktuelle Lage des IT-Systemhauses. In Zeiten von COVID-19 sind die deutschen Streitkräfte besonders gefordert, bei der…

“Northern Group” zu Corona

“Northern Group” zu Corona

Die Verteidigungsminister der europäischen “Northern Group” haben sich Ende Mai in einer Videokonferenz über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Sicherheits- und Verteidigungspolitik ausgetauscht. Dabei würdigten sie die Arbeit ihrer Streitkräfte bei der Bewältigung der COVID-19-Krise.Die Ressortchefs haben über Fähigkeitserhalt, Einsatzbereitschaft sowie die Wiederaufnahme militärischer Übungen unter Berücksichtigung entsprechender Schutzmaßnahmen beraten. An dem Treffen nahmen…

Bessere Vorhersagen möglich

Bessere Vorhersagen möglich

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) nutzt künftig die Winddaten des europäischen Forschungssatelliten Aeolus bei der Berechnung von Wetterprognosen. Deren Qualität wird durch die Daten des 2018 gestarteten Satelliten deutlich verbessert.“Aeolus liefert uns präzise Winddaten genau aus dem Bereich der Atmosphäre, in dem sich unsere Wetterküche befindet”, erläutert der Leiter der Entwicklung von Vorhersagemodellen beim DWD, Detlev…