Sicherheit

Analysematrix für Veranstaltungen

Analysematrix für Veranstaltungen

Die Veranstaltungsbranche ist durch die Corona-Krise massiv geschädigt worden. Und in zahlreichen Behörden, deren Mitarbeiter für die Genehmigung großer Events zuständig, herrscht große Unsicherheit, was erlaubt werden darf und was nicht. Maßgeblich dazu bei trägt, dass die Regelungen in den einzelnen Bundesländern zum Teil sehr unterschiedlich sind. Hier könnte eine neue Matrix helfen. Sie eignet…

Neuerungen bei Demonstrationen geplant

Neuerungen bei Demonstrationen geplant

Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) will dem Senat eine Änderung der Infektionsschutzverordnung gegen das Corona-Virus vorschlagen. Die Vorlage, die noch im Senat behandelt werden muss, wird von Geisel gemeinsam mit Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (ebenfalls SOD) eingebracht. Von dem Vorhaben berichtete der Innensenator im Rahmen einer Innenausschusssitzung im Berliner Abgeordnetenhaus. Demnach soll das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes…

Nicht schnell genug da

Nicht schnell genug da

Nachdem Demonstranten, zum Teil ausgestattet mit Reichsflaggen, am Wochenende die Stufen des Reichstages erklimmen konnten, stellt sich die Frage der polizeilichen Absicherung des Gebäudes neu. Laut Berlins Polizeipräsidentin Dr. Barbara Slowik waren im Bereich des Sitzes des Deutschen Bundestages während des Einsatzes zur Absicherung von Anti-Corona-Demonstrationen rund 250 bis 300 Beamte vor Ort. Aufgrund massiven…

Einigung auf Mindest-Bußgeld

Einigung auf Mindest-Bußgeld

Bund und Länder haben sich auf die Mindesthöhe eines Bußgeldes gegen Maskenmuffel verständigt. Ein Land schert allerdings aus. Sachsen-Anhalt stimmte nicht zu. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) sowie die Regierungschefs der Länder einigten sich zudem darauf, dass es für Corona-Erkrankte nach einer Rückkehr aus Risikogebieten keine Kompensation des Verdienstausfalls als Folge der Erkrankung mehr geben…

Wachsam sein

Wachsam sein

Aufgrund des Corona-Lockdowns waren Kinder und Jugendliche lange von ihren außerfamiliären Bezugspersonen isoliert. Dazu gehörten neben Freunden auch Lehrerinnen und Lehrer oder Erzieherinnen und Erzieher. Dafür waren sie außergewöhnlich lange und teilweise auf engem Raum mit ihren Familien zusammen. Das erhöhte die Gefahr familiärer Gewalt und sexuellen Missbrauchs. Nun, da Schulen und Kindertagesstätten wieder öffnen,…

Einreise wieder möglich

Einreise wieder möglich

Die Einreise unverheirateter Partnerinnen und Partner aus Drittstaaten in die Bundesrepublik ist wieder möglich. Eine entsprechende Mitteilung an die zuständige EU-Kommissarin Ylva Johansson sowie die übrigen EU-Mitgliedsstaaten verschickte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Voraussetzung für dien Inanspruchnahme der Einreiseerleichterung ist der Nachweis einer auf Dauer angelegten Partnerschaft mit mindestens einem vorherigen persönlichen Treffen in der Bundesrepublik…

Rheinmetall unterstützt im Kampf gegen Corona

Rheinmetall unterstützt im Kampf gegen Corona

Im Juni konnte Deutschlands größter Rüstungskonzern Rheinmetall innerhalb kürzester Zeit auf eine dringende Anfrage einer Bezirksregierung in Nordrhein-Westfalen nach Schutzausrüstung für Personal im medizinischen und im pflegerischen Bereich reagieren, die aufgrund einer Corona-Großlage in ihrem Verantwortungsbereich mit einer Vielzahl von akut Infizierten einen erheblichen Bedarf an Schutzausstattung anmeldete. Im Juli ist der Düsseldorfer Konzern für…

Testpflicht kommt

Testpflicht kommt

Ab dem morgigen Sonnabend wird es eine Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten auf das Corona-Virus geben. Abstrichmöglichkeiten soll es dabei nicht nur an den Verkehrsflughäfen geben, sondern auch für Bus- und Bahnreisende. Und auch, wer mit dem eigenen Auto aus Risikogebieten heimkehrt, muss sich künftig testen lassen. Die Analysen selbst sind für die Rückkehrer kostenfrei,…

Innenministerium trifft Regelungen

Innenministerium trifft Regelungen

Das Stuttgarter Innenministerium hat Regelungen für Landesbedienstete getroffen, die in Corona-Risikogebiete reisen. Entsprechende Hinweise wurden an die Behörden des Landes herausgegeben. Beamte und Tarifbeschäftigte, die nach ihrer Rückkehr mit einem aktuellen ärztlichen Zeugnis nachweisen, dass keine Anhaltspunkte für eine Corona-Infektion bestehen, müssen sich nicht in Quarantäne begeben und dürfen zur Arbeit erscheinen. Wer in Quarantäne…